süd-amerika

foto-netzwerk

[buenos aires] [rio de janeiro] [pantanal] [fernando de noronha] [olinda / recife] [amazonas manaus] [salvador de bahia] [brasilien] [argentinien]

ecuador galapagos-inseln

Rio de Janeiro

Die Stadt wurde 1565 gegründet und ist heute weltbekannt für den Karneval, die Copacabana und natürlich die große Statue von Christus, dem Erlöser. Übersetzt bedeutet der Stadtname übrigens „Januar-Fluss“, da der Entdecker, Gaspar de Lemos, die Bucht für die Mündung eines großen Flusses hielt.

Rios Klima ist tropisch: warm aber nicht heiß, die Temperatur sinkt nur selten unter 20 °C, steigt allerdings ebenso selten auf mehr als 30 °C an.

Rio Strand von Ipanema
Tänzer in Buenos Aires

Buenos Aires

Sowohl Argentinien als auch Uruguay behaupten von sich der Geburtsort des Tangos zu sein, und Buenos Aires ist die selbsternannte Hauptstadt des Tangos. Jedes Jahr gibt es in der Stadt mehr als 70 Konzerte und auch die Tango Weltmeisterschaften werden hier ausgetragen.

 

Tuiuiú (Jabiru)-Storch

Pantanal

Das südamerikanische Pantanal (portugiesisch für Sumpf) ist eines der größten Binnenland-Feuchtgebiete der Erde. Obwohl das artenreiche Feuchtbiotop unter Naturschutz gestellt ist und seit 2000 zum Welterbe durch die UNESCO erklärt wurde, ist es durch Industrialisierung und Rodung akut gefährdet.

Fernando de Naronha

Das Archipel von Fernando de Noronha liegt im Atlantik und gehört zum Weltnaturerbe der UNESCO. Hier Urlaub zu machen ist nicht ganz günstig, dafür mit Sicherheit unvergesslich. Auf Fernando de Noronha gibt es einige der schönsten Strände Brasiliens und das beste Tauchrevier des Landes.

fernando de noronha

Olinda

Olinda, amtlich Município de Olinda (aus dem Portugiesischen Ó linda, „O wie schön“) ist eine der ältesten Städte Brasiliens. Das Juwel barocker Architektur ist bis heute ein Spiegelbild der europäischen Kultur des 17. und 18. Jahrhunderts und ist seit 1982 UNESCO-Welterbe.

 

Olinda
Tapir

Amazonas / Manaus

Beschreibungen des Amazonasgebietes strotzen vor Superlativen. Hier fließt der mächtigste Fluss der Erde: Der Amazonas trägt rund zwei Drittel allen Wassers, das auf der Erde in Flüssen fließt, dem Atlantik zu. Hier wächst der weltweit größte zusammenhängende tropische Regenwald mit einer unermesslichen Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen, von denen die meisten noch gar nicht entdeckt sind.

Salvador de Bahia

Salvador de Bahia

Die Stadt Salvador liegt direkt an der Allerheiligenbucht und wird daher auch oft São Salvador da Bahia de Todos os Santos genannt. Eine steile Klippe unterteilt die Stadt in zwei Hälften; der Cidade Alta „Oberstadt“ sowie der Cidade Baixa „Unterstadt“. Verbunden sind die beiden Teile durch die Palno-Inclinado-Drahtseilbahn, den Elevador Lacerda und den steilen „Ladeiras“.

Ecuador

Ecuador ist ein Land an der Westküste Südamerikas und liegt am Äquator. Die vielfältige Landschaft umfasst Amazonasdschungel, das Andenhochland und die Galapagosinseln mit einer artenreichen Tierwelt. Die Hauptstadt Quito liegt in den Ausläufern der Anden auf einer Höhe von 2.850 m.

 

Ecuador

Galapagos-Inseln

Bucht von Puerto Villamil - Isabela Island Seelöwe (5)

Die ca. 1000 km vor der Küste Ecuadors im pazifischen Ozean liegenden Galapagos-Inseln sind vulkanischen Ursprungs. Der Galapagos-Archipel befindet sich größtenteils direkt unter dem Äquator. Auf dieser Inselgruppe entwickelte sich eine einzigartige Tierwelt.

 

[willkommen] [videos] [reportagen] [porträt] [agb] [amerika] [süd-amerika] [argentinien] [buenos aires] [brasilien] [amazonas manaus] [buzios] [fernando de noronha] [rio de janeiro] [olinda / recife] [pantanal] [salvador de bahia] [ecuador] [galapagosinseln] [mittel-amerika] [mexiko] [costa rica] [nicaragua] [karibik] [cuba] [dominikanische republik] [haiti] [nord-amerika] [usa] [new york] [long island] [long island] [asien] [bali] [china] [tibet] [anfrage fotoreise] [anmeldung fotoreise] [anfrage kunst- und keramikreise] [shanghai] [yangtze] [xian - terrakottaarmee] [beijing] [indien] [mumbai] [varanasi] [marc twain: indienreise] [rajasthan] [dehli] [backwaters] [poover südindien] [trivandrum] [myanmar] [yangon] [bagan] [mandalay] [inle-lake] [ngapali] [wasserfest] [thailand] [süd-korea] [vietnam] [singapur] [sri lanka] [nepal] [kathmandu] [Der Durbar Spuare in Kathmandu] [Boudhanath Buddhist Temple] [Pashupatinath Respekt vor den Toten] [Patan] [Nagarkot und der Thrango Taski Yangste Tempel] [Bhaktapur] [Swayambhunath Der Affentempel von Kathmandu] [pokhara] [Trekking von Kande nach Panchaase] [chitwan] [rapti-river und park] [panzernashörner] [kingfischer eisvögel] [papageien] [sumpfkrokodile] [afrika] [kenia 1980] [tunesien 1976] [ägypten] [tansania] [lake manyara nationalpark] [serengeti nationalpark] [ngorongoro conservation area] [tarangire nationalpark] [sansibar] [europa] [deutschland] [schleswig-holstein] [kampen auf sylt] [mecklenburg-vorpommern] [hamburg] [radtour 1 von waren  nach wittenberge] [england] [spanien] [la gomera] [la palma] [gran canaria] [mallorca] [ibiza] [teneriffa] [estland] [portugal] [frankreich] [menschen in paris] [lettland] [litauen] [polen] [kiew / ukraine] [russland] [italien] [venedig im winter] [türkei] [tschechoslowakei] [schweden] [ungarn] [indischer ozean] [rodrigues] [mauritius] [seychellen] [la digue] [praslin] [mahe] [malediven] [komandoo] [rannalhi] [kunst + kultur] [wohnen] [reisen] [debattieren] [industriekultur] [natur] [pflanzen] [tiere] [natürliche phänomene] [literatur] [haltungen] [denkbilder] [projekte] [kontakt] [impressum]